Anmelden

Login to your account

Username
Password *
Remember Me

Nach Röntgen ist die Schule benannt?

Nach dem mit den Röntgenstrahlen?

Nein, nein, nach David Roentgen, dem Ebenisten!

David Roentgen

An dieser Stelle des Gesprächs müssen die meisten Schülerinnen und Schüler passen, wenn es um den Namensgeber der Schule geht, die sie besuchen. Wer war dieser David Roentgen und was ist um Himmels Willen ein Ebenist? Mitten in der Innenstadt Neuwieds, in der Pfarrstraße 30, steht das Roentgen-Haus, ein großes, dreistöckiges Gebäude mit Vorder- und Hinterhaus. Hier lebte und arbeitete die Familie Roentgen.

Abraham Roentgen (1711-1793) und sein Sohn David (1743-1807), die bedeutendsten Möbelkünstler des 18. Jahrhunderts, belieferten mit ihren damals hochmodernen Luxusmöbeln, den „Neuwieder Möbeln“, die europäischen Fürstenhöfe zwischen Paris und St. Petersburg. Zu ihren Kunden zählten die russische Zarin Katharina die Große, die Könige Ludwig XVI. von Frankreich und Friedrich Wilhelm II. von Preußen und auch Goethes Vater.

In auf die Möbel abgestimmten Räumen bieten zahlreiche Sekretäre, Verwandlungstische, Kommoden, Stühle und Schatullen, versehen mit kostbaren Einlegearbeiten und vergoldetem Bronzedekor sowie technischen Raffinessen, einen hervorragenden Überblick in die Vielfalt der Neuwieder Produktion.

Herausragend ist die „Apollouhr“, eine prachtvolle Musikuhr David Roentgens, die er zusammen mit dem berühmten Neuwieder Uhrmacher Peter Kinzing angefertigt und an den russischen Zarenhof nach St. Petersburg geliefert hat.

Davids Vater Abraham siedelte sich 1750 mit seiner Familie in Neuwied an. Anlass dazu hatte ihm das Angebot des Grafen Alexander zu Wied gegeben, der vielen Menschen, auch den Herrnhuter Brüdern, in seiner Stadt eine Freistatt anbot. Er war großzügig, was die Religionsausübung betraf, garantierte wirtschaftliche Freiheiten und überließ den Menschen freie Religionsausübung, was zu dieser Zeit nicht selbstverständlich war. Auf diese Weise sollten die Einwohnerschaft Neuwieds vergrößert und die Grundlagen für wirtschaftlichen Wohlstand gelegt werden.

 

Weitere Informationen zu Leben und Werk David Roentgens gibt es auf der Homepage des Roentgen-Museums Neuwied.