Anmelden

Login to your account

Username
Password *
Remember Me

 

Sportliche Klassenfahrten

In jedem Schuljahr bieten unsere engagierten Kolleginnen und Kollegen aus der "Wintersportabteilung" interessante, d.h. anspruchsvolle und aufregende Ski- und Snowboardaufenthalte an.

 

Hier Berichte der aktuellen Fahrten:

Im Skicircus Saalbach-Hinterglemm Ski- und Snowboardfahren gelernt

David-Roentgen- und Ludwig-Erhard-Schule beim gemeinsamen Skischulaufenthalt

Skifreizeit17

Auch wenn die kurzen Carvingskier leicht erlernbares Skifahren suggerieren, müssen die Grundfunktionen Kanten, Drehen und Belasten gerade von Anfängern gründlich gelernt und auch häufig geübt werden. So erlernen die Anfänger Domenik, Vincent, Lukas , Niklas, Mika Marcel und Thorben ohne Skistöcke durch unterschiedliches Belasten das Gefühl für ein Drehen der Skier in der Falllinie. Diese Lektion gehörte zur Anfängerschulung beim diesjährigen gemeinsamen Skischulaufenthalt der David-Roentgen- und Ludwig-Erhard-Schule im Skicircus Saalbach-Hinterglemm. Knapp 80 Schülerinnen und Schüler erlernten bzw. vertieften in fünf Skipasstagen unter der Leitung der Lehrkräfte Helmut Bäumer, Gerhard Neumann, Klaus Richter, Holger Wilhelm (DRS) sowie Leonie Lautwein, Sarah Stein und Philipp Thiel (LES) das Ski- und Snowboardfahren auf einem Skigelände mit 101 Pisten. Ein abendlicher Vortrag des Bergretters Hans Eder über alpine Gefahren sowie über die wirtschaftliche Seite des Wintertourismus in der Saalbach-Hinterglemmer Region ergänzten den Aufenthalt.                      Text/Foto: Gerhard Neumann

DRS und LES in Österreichs größter Skiarena (2016)

Ski 2

Voller Vorfreude aus dem Skikeller: Celina Ehlscheidt, Leon Steinbiß, und Julia Holzheimer freuen sich schon auf den Skibus, der die drei jungen Skiläufer mit weiteren 53 Schülerinnen und Schüler der David-Roentgen- und Ludwig-Erhard-Schule zum Lift und zur Skipiste bringt. Der diesjährige Skischulaufenthalt führte wie in den vergangenen Jahren nach Saalbach-Hinterglemm, das sich nach einer Erweiterung die größte Skiarena Österreichs nennt.

Anfänger, Fortgeschrittene und Profis – alle Könnensstufen wurden von den sechs Skilehrern Helmut Bäumner, Michaela Fliegel, Nicole Klier, Karl Lindsay, Gerhard Neumann und Philipp Thiel an fünf Skitagen bedient. Und die Snowboarder fanden in Sportlehrer Klaus Richter den kompetenten Ansprechpartner für das richtige Kanten Backside und Frontside. Neu in diesem Skischulaufenthalt: gute Skiläufer und Snowboarder unterzogen sich einer Prüfung und konnten so auf der Piste Punkte für das Abitur sammeln. Zum üblichen Theorieteil am Abend gehörten Vorträge über alpine Gefahren in und außerhalb der Piste. Einen Wunsch fürs nächste Jahr haben die Wintersportler: keine frühlingshaften Temperaturen und Folge davon, keinen Sulzschnee mehr.

Ski 1

 

 

 

Ski und Snowboard statt Schaltkreise oder Rechnungswesen (2015)

P10103273

Schaltkreise, pneumatische Steuerungen oder betriebliches Rechnungswesen spielten beim jüngsten Skischulaufenthalt der David-Roentgen- und Ludwig-Erhard-Schule für einer knappe Woche keine Rolle. Stattdessen übten die Snowboarder unter Anleitung von Laura Lemmer, einen österreichischen Lehrerin, Carven, Buttern, Kicker- und Boxenspringen sowie one-eighty und three-sixty-Sprünge. Marko Kroppach, Benjamin Schmidt, Jonas Schumacher; Sebastian Heidtmann und Jonas Friesen (v.l.) waren sichtlich begeistert von den Fähigkeiten der Saalbacher Snowboadlehrerin (im Bild rechts). - Der diesjährige Skischulaufenthalt als Kooperationsprojekt zwischen DRS und LES führte zum wiederholten Male in das Wintersportzentrum Saalbach-Hinterglemm. Neben den Snowboardern erhielten 36 Skifahrerinnnen und Skifahrer – Anfänger, Fortgeschrittene und „Cracks" – Skischulunterricht von den Lehrkräften Helmut Bäumner, Michaela Fliegel, Nicole Klier, Gerhard Neumann und Philipp Thiel. Angesichts der vielen Lawinentoten der jüngsten Zeit in den Alpen und im Schwarzwald verfehlte ein Vortrag eines Mitglieds der Bergrettung über alpine Gefahren beim Wintersport seine Wirkung nicht. „Eine gelungene Woche, viel Sonne, Schnee satt und gefühlte Kälte bei null Grad", so der Tenor der 43 Schülerinnen und Schüler. (Text/Foto Gerhard Neumann)