Anmelden

Login to your account

Username
Password *
Remember Me

Dirk Oswald neuer Schulleiter der DRS

Doppelter Grund zur Freude an der DRS

Neuer Schulleiter Dirk Oswald tritt sein Amt an; Umbau des Verwaltungstraktes ist abgeschlossen

Das Timing von Dirk Oswald hätte nicht besser sein können: Pünktlich zum Abschluss der Renovierungsarbeiten am Verwaltungstrakt der David-Roentgen-Schule tritt er in die Fußstapfen von Johannes Emmerich als neuer Schulleiter der berufsbildenden Schule im Herzen der Deichstadt.
Nachdem sich Dirk Oswald in den vergangenen Tagen bereits einen Eindruck von den Räumlichkeiten seiner neuer Wirkungsstätte machen konnte, stehen jetzt die Menschen für ihn im Fokus: „Ich erlebe die Kolleginnen und Kollegen der DRS als sehr engagiert und motiviert“, freut er sich. „Ich wurde sehr herzlich empfangen und freue mich nun darauf, alle am Schulleben Beteiligten besser kennen zu lernen.“
Für die zukünftige Arbeit an der gewerblich technischen Berufsschule setzt er dabei auf die bewährten Stärken der Schulgemeinschaft der DRS: „Ich möchte gemeinsam mit allen Beteiligten das Profil der Schule weiterentwickeln, den Schulentwicklungsprozess gemeinsam gestalten. Ziel ist es, auch weiterhin aktiv einen ansprechenden Rahmen und damit auch ein für alle angenehmes Arbeitsumfeld zu schaffen und Perspektiven zu entwickeln.“
Dass die Herausforderungen an eine zeitgemäße Ausbildung groß sind, weiß er: „Der private und berufliche Alltag ist von der Digitalisierung geprägt, Themen wie „Industrie 4.0“ oder „Bildung 4.0“ werden eine zunehmende Rolle spielen. Ich bin überzeugt, dass es wichtig ist, dass wir alle uns weiterhin diesen Herausforderungen gemeinsam stellen. Dabei geht es nicht um ein unkritisches Hurra, sondern um eine reflektierte Auseinandersetzung. Ganz so, wie es die erfolgreichen und preisgekrönten Projekte der DRS in den vergangenen Jahren im Bereich Industrie 4.0 schon zeigen.“
Im Kollegium der DRS stößt er dabei auf offene Ohren. So gibt es zur Begrüßung von Axel Berges, dem Vorsitzenden des Personalrates, auch eine Schultüte mit allerlei nützlichen Utensilien für die anstehenden Herausforderungen.
Geboren wurde Dirk Oswald 1969 in Neuwied. Nach dem Abitur studierte er in Mainz Wirtschaftspädagogik und kehrte für sein Referendariat in die Deichstadt zurück. Nach Stationen an der Ludwig-Erhard-Schule und dem Pädagogischen Landesinstitut wurde Oswald Abteilungsleiter an der BBS Westerburg. Von dort wechselte er 2012 ins Ministerium nach Mainz. Jetzt hat er in der David-Roentgen-Schule seine neue Heimat gefunden.

Amtsantritt Schulleiter Dirk Oswald an DRS klein

Read 1080 times Last modified on %PM, %03 %475 %2017 %12:%Mai