Anmelden

Login to your account

Username
Password *
Remember Me

Markt der Möglichkeiten am 16. und 17. April

Auf dem Markt der Möglichkeiten präsentieren Schülerinnen und Schüler Handlungsprodukte aus dem Unterricht. Darüber hinaus werden Ausbildungsberufe und Schulformen vorgestellt.

David-Roentgen-Schule lädt zum Markt der Möglichkeiten in die Aula

Ausbildungsberufe, Firmen und Schule stellen sich vor

Begriffe wie Bildung 4.0, Digitalisierung, Industrie 4.0 oder Internet der Dinge finden sich in vielen Überschriften von aktuellen Reportagen, Artikeln und Prognosen wieder. Die 4. Industrielle Revolution wird kommen, und die Arbeits- und Berufswelt wird sich in vielen Bereichen verändern. Was müssen junge Menschen mitbringen, um für die Anforderungen der Zukunft gewappnet zu sein? Was kann eine Berufsbildende Schule dazu beitragen, die Schülerinnen und Schüler vorzubereiten, um so die Chancen auf einen guten Job zu erhöhen und dem Fachkräftemangel entgegen zu steuern? Die David-Roentgen-Schule in Neuwied (DRS) und ihre Ausbildungsbetriebe beschäftigen sich intensiv mit diesen Fragestellungen und laden am 16. und 17. April 2019 zu einem „Markt der Möglichkeiten“.
„Als Berufsbildende Schule beschäftigen wir uns mit diesen Fragen nicht nur theoretisch. So wird zum Beispiel mit dem Projekt „Industrie4.0@school“ der Nachwuchs auf digitale Produktionsprozesse der Zukunft vorbereitet“, erklärt Thomas Hennig, der für die DRS den Markt der Möglichkeiten organisiert. „Mit unserem Markt möchten wir auf das vielfältige Spektrum an technischen Ausbildungsberufen und Bildungswegen aufmerksam machen und Einblicke in den Unterricht an der DRS ermöglichen“, ergänzt er. Das Spektrum reicht dabei vom Nahrungsgewerbe über den Bereich der Gestaltungsberufe bis hin zur Mechatronik und Chemie. „Wir möchten zeigen, welche Möglichkeiten es für technisch und naturwissenschaftlich interessierte Schüler gibt“, so Hennig.
Über 30 Firmen und Betriebe der Region sind mit Ständen auf dem Markt der Möglichkeiten vertreten. In Vorträgen und Workshops stellen sie sich den interessierten Besuchern vor. Mit ca. 2800 Schülerinnen und Schülern, einem vielfältigen Spektrum an Ausbildungsberufen, einem Beruflichen Gymnasium mit den Schwerpunkten Bau-, Metall- und Elektrotechnik sowie Wahlschulangeboten wie der Höheren Berufsfachschule IT oder der Berufsoberschule Technik deckt die DRS einen Großteil der Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung im Bereich Technik ab.
Auf dem „Markt der Möglichkeiten“ am Dienstag, den 16.04.2019, von 11 bis 13 Uhr, und Mittwoch, den 17.04.2019, von 8.45 bis 13 Uhr, sind Interessierte herzlich eingeladen, sich in der Aula der Schule (Langendorfer Straße 65) über Ausbildungsberufe, Schulformen und Projekte zu informieren.

Read 577 times Last modified on %PM, %27 %511 %2019 %12:%Mär