Anmelden

Login to your account

Username
Password *
Remember Me

Zukunft der Industrie

DRS beherbergte den „Dialog zur Zukunft der Industrie“

Netzwerk „Zukunft der Industrie“ zu Gast in der berufsbildenden Schule

„Deutschland ist Industrieland und soll es auch in Zukunft bleiben“, erklärt Dirk Oswald, Schulleiter der David-Roentgen-Schule Neuwied, am Rande der Informationsveranstaltung zur Woche der Industrie, die unlängst in der DRS stattfand. „Deshalb müssen wir darüber reden, wie wir Zukunftsherausforderungen gemeinsam bewältigen können und wie es uns gelingt, eine breite Akzeptanz bei den notwendigen Veränderungsprozessen zu erreichen. Dazu sind viele Akteure notwendig, die zum Erfolg des deutschen Industriemodells beitragen und die die Zukunft der Industrie mitgestalten wollen“, so das Credo aller Beteiligten des IndustrieDialogs Rhein Mosel.
Der IndustrieDialog Rhein Mosel bringt diese Akteure zusammen und vernetzt sie. So entsteht eine starke Stimme für die Zukunft der Industrie. Am IndustrieDialog beteiligen sich Unternehmen, Belegschaften, Industrie- und Unternehmensverbände, Kammern, Industriegewerkschaften, Wirtschaftsförderungsgesellschaften, die Politik und viele engagierte Akteure, um die Herausforderungen der Zukunft erfolgreich in Wettbewerbsvorteile für das Land und die Industrie zu verwandeln und um Beschäftigung auch in Zukunft zu sichern und jungen Menschen eine sichere Perspektive für ihre Zukunft zu geben.
„Die Zukunft der Industrie und die Zukunft der jungen Menschen in der Region sind sehr eng miteinander verknüpft. Egal ob technische Innovationen oder Fachkräftesicherung, ich bin der festen Überzeugung, dass Lösungen nur gemeinsam entwickelt werden können“, begründet Dirk Oswald das Engagement der DRS im Rahmen des Netzwerkes. Um diese Lösungen voranzutreiben, hat man seitens der berufsbildenden Schule schon klare Ideen und einen Appell an die anderen Mitglieder des Netzwerkes: „Wir möchten zusammen mit den Unternehmen der Region eine Initiative für die innovative gewerblich-technische Bildung starten. Lassen Sie uns gemeinsam überlegen, wie wir noch erfolgreicher junge technikbegeisterte Menschen und attraktive Unternehmen zusammenzubringen können und wie wir die gewerblich-technische Bildung hier vor Ort zeitgemäß und attraktiv weiterentwickeln können.“
In Deutschland gibt es mehr als 40 Industrie-Initiativen. Das „N3tzwerk Zukunft der Industrie“ unterstützt, vernetzt und begleitet Industrie-Initiativen in ganz Deutschland in einem vom Bundeswirtschaftsministerium geförderten Projekt.
Schon bald wird die DRS wieder Gastgeber für Veranstaltungen des Netzwerkes sein: Am Montag, dem 22. Oktober 2018, wird während der „Woche der Industrie“ in den Räumlichkeiten der DRS zur Zukunftswerkstatt „Berufsschule 2020“ eingeladen.
Darüber hinaus findet am Freitag, 26. Oktober 2018, von 8 bis 9.30 Uhr ein Workshop der Zukunftsinitiative Rheinland-Pfalz in der DRS statt. Im Rahmen der Reihe „ZIRP um 8“ widmet man sich dem Thema „Industriearbeit der Zukunft – spannende Aufgaben für Mensch und Maschine“. Dazu ist unter anderem ein Impulsvortrag der Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie aus Rheinland-Pfalz, Sabine Bätzing-Lichtenthäler, geplant.

Industrie1

Read 481 times Last modified on %PM, %27 %469 %2018 %12:%Aug