Anmelden

Login to your account

Username
Password *
Remember Me

Studienvorbereitung in den Abendstunden

DSC 9464 tnDie Duale Berufsoberschule I richtet sich an Arbeitnehmer und Auszubildende, die sich parallel zu ihrer beruflichen Tätigkeit weiterbilden und in ein (oder zwei) Jahren ihre Fachhochschulreife erwerben möchten. Sie findet daher als Teilzeitunterricht an vier Abenden in der Woche statt (Montag bis Donnerstag). Die behandelten Bildungsinhalte fördern allgemeine Kompetenzen. Die einzelnen Fächer sind in der Stundentafel aufgeführt.
Die Fachhochschulreife kann in einem Jahr erworben werden. Je nach beruflicher Belastung ist es jedoch möglich, den Unterricht auf zwei Jahre aufzuteilen. Beispielsweise könnten im ersten Jahr die Fächer Deutsch und Mathematik belegt werden und im zweiten Jahr die verbleibenden Fächer. Die Prüfung in den Kernfächern findet am Ende des Schuljahres statt, in dem der Unterricht besucht wurde.

Der Unterricht findet von Montag bis Donnerstag von 17.30 Uhr bis 20 Uhr oder 20.45 Uhr statt.

 

Eingangsvoraussetzungen:

Duale Berufsoberschule I

(parallel zur Berufstätigkeit)

Fachhochschulreifeunterricht

(parallel zur Ausbildung)

der qualifizierte Sekundarabschluss I (mittlere Reife) und

der qualifizierte Sekundarabschluss I (mittlere Reife) und

eine mindestens zweijährige abgeschlossene Berufsausbildung - auch in einem Gesundheitsfachberuf (auch Höhere Berufsfachschule) der Beginn des 2. Lehrjahres einer mindestens zweijährigen Berufsausbildung - auch in einem Gesundheitsfachberuf

oder

eine Ausbildung in einem Beamtenverhältnis des mittleren Dienstes

oder

der Besuch einer dreijährigen Berufsfachschule in Rheinland-Pfalz
   

oder

der Abschluss einer mindestens zweijährigen Fachschule.

oder

der Besuch einer höheren Berufsfachschule in Rheinland-Pfalz
   

 

oder

der Besuch einer Fachschule in Rheinland-Pfalz.

Beide Gruppen werden in einer Klasse zusammengefasst.

Dauer:

  • Für besonders Motivierte: Sie können bei uns die Fachhochschulreife bereits nach 1 Jahr erreichen.
    Dann müssen Sie alle Fächer belegen und haben 15 Stunden Unterricht/Woche (an 4 Abenden). Zusätzlich haben Sie den Vorteil, dieses Jahr in einer beliebigen Phase der Ausbildung zu belegen. Hiermit ergibt sich die Möglichkeit, die Abschlussprüfungen (FH-Reife und Kammerprüfung) zeitlich voneinander zu trennen
  • Sie können die Fächer auch auf 2 Jahre verteilen. Somit ergeben sich weniger Wochenstunden. 

Abschlüsse:

Die Duale Berufsoberschule führt nach absolvierter Ausbildung zur allgemeinen Fachhochschulreife (Fachabitur).

Anmerkung: Bei Auszubildenden, die den schulischen Teil der Fachhochschulreife vor ihrer Ausbildung abschließen, bleibt der schulische Teil bis zum Abschluss der Berufsausbildung inaktiv.

Übergänge

Der erfolgreiche Abschluss der Dualen Berufsoberschule als auch des Fachhochschulreifeunterrichts ermöglichen den Übergang in die Berufsoberschule II (Abitur) oder die Fachhochschule.

Anmeldeschluss:

Anmeldeschluss ist der 1. März eines jeden Jahres.