Anmelden

Login to your account

Username
Password *
Remember Me

Vorbereitung auf Ausbildung und weiterführende Schulen

drsneuwied-139

Die Berufsfachschule I ermöglicht den Schülern eine berufliche Grundbildung. Die Lerninhalte orientieren sich an den von den Berufsfachschülern anvisierten Ausbildungsberufen. Die im ersten Schulhalbjahr erworbenen Kompetenzen setzen die Schüler im zweiten Schulhalbjahr an zwei Praktikumstagen pro Schulwoche in den Betrieben um. Diese berufliche Grundbildung erhöht die Chancen der Schüler auf einen Ausbildungsplatz.

Neben den allgemeinbildenden Fächern (Deutsch/Kommunikation, Mathematik, Englisch, Sozialkunde, Religion, Sport) und der beruflichen Grundbildung sind das Methodentraining zum Erlernen von Arbeitstechniken, der Förderunterricht (in Deutsch/Kommunikation, Mathematik, Englisch) und eine schülerorientierte Berufs- und Schullaufbahnberatung wichtige Bausteine der Berufsfachschule I.

Zur engeren Verzahnung mit der Berufswelt finden Praktika in einem Ausbildungsbetrieb statt, damit die Jugendlichen frühzeitig in Kontakt mit potenziellen Ausbildungsbetrieben kommen.

Aufbauend auf der Berufsfachschule I werden in der Berufsfachschule II die beruflichen Handlungskompetenzen fachrichtungsbezogen erweitert. Durch projektorientiertes und fächerübergreifendes Arbeiten im berufsbezogenen Unterricht (sieben Wochenstunden) und im allgemeinbildenden Unterricht (Deutsch/Kommunikation, Englisch, Mathematik, Sozialkunde, Religion, Sport) sollen Aufgabenstellungen und Anforderungen im Alltag und im Beruf besser eingeschätzt und bewältigt werden. Die BF II führt zum Qualifizierten Sekundarabschluss I.

 

Berufsfachschule I (Fachrichtung Technik)

Die DRS bietet die fachlichen Schwerpunkte Elektro-, Metall- und Fahrzeugtechnik an.

drsneuwied-145

Wichtiger Hinweis:

Wir dürfen ausschließlich Schülerinnen und Schüler aus dem Kreis Neuwied aufnehmen. Bewerberinnen und Bewerber aus anderen Kreisen wenden sich bitte an die entsprechenden zugeordneten Berufsbildenden Schulen.

Eingangsvoraussetzung:

In der BF I wird aufgenommen, wer das Abschlusszeugnis der Hauptschule oder ein gleichwertiges Zeugnis besitzt. Die BF I muss jeder besuchen, der die Hauptschule abgeschlossen hat, nicht in einem Ausbildungs- oder Arbeitsverhältnis steht und noch schulpflichtig ist.

Anmeldeschluss:

Der Aufnahmeantrag für die Berufsfachschule I sollte möglichst frühzeitig vor Beginn des Schuljahres mit den geforderten Nachweisen (HS-Zeugnis) bei uns eingegangen sein. Nachweise, die zu diesem Zeitpunkt noch nicht vorgelegt werden können, müssen spätestens bis zum Schuljahresbeginn beigebracht werden.

Dauer:

Ein Schuljahr in Vollzeitschulform

Abschlüsse:

  • Die BF I vermittelt berufsbezogene und allgemeine Grundkenntnisse bzw. Grundfertigkeiten fachrichtungsbezogene berufliche Grundbildung (BF I-Abschluss).
  • die Qualifikation zur BF II, nur bei entsprechendem Leistungsstand

 


Berufsfachschule II (Fachrichtung Technik)

Eingangsvoraussetzung:

  • Abschlusszeugnis der Berufsfachschule I

  • Notendurchschnitt mindestens 3,0 in wenigstens zwei der Fächer Deutsch, Englisch und Mathematik die Note befriedigend (3)

Anmeldung:

Bis zum 1. März vor Beginn des jeweiligen Schuljahres

Ziel:

Qualifizierter Sekundarabschluss I (Mittlere Reife)